Mätthu Wisler wurde im Jahr 1990 geboren und im Jahr 2004 begann er mit dem Gitarrenspielen.

Die Musik hatte ihm schon immer viel bedeutet, aber durch das Gitarrenspielen konnte er seine Leidenschaft zur Musik erst richtig entdecken. Er spielte regelmässig in Gottesdiensten und konnte so seine ersten Erfahrungen sammeln. Der Traum von einer Band erfüllte sich kurz danach er die Sekundarschule abgeschlossen hatte. Mit einem Schulkollegen (Joel Mai) gründete er damals die Band "Redeemed" (Worship). Nach vielen Hochs und Tiefs, aber auch vielen Gigs, veröffentlicht „Redeemed“ im Jahr 2011 die erste EP mit dem Titel "Tag für Tag".

Im selben Jahr war er auch bei der Gründung von „Burst“ (Rock) mit dabei und immer häufiger spielte er auch in Projektbands mit. So konnte er sich Einiges an Bühnenerfahrung erarbeiten.

Als er die Lehre als Automatiker abgeschlossen hatte, entschied er sich die Musik zum Beruf zu machen. Seither bietet er Gitarrenunterricht an und arbeitet an verschiedenen musikalischen Projekten mit.

Durch seine ersten Erfahrungen im Studio war in ihm ein grosses Interesse für Recording geweckt. Im Studio kann er sein technisches Know-how aus der Berufslehre und seine musikalischen Fähigkeiten kombinieren. Er baute sich ein Homestudio auf um sich selber aufzunehmen und veröffentlichte im Jahr 2012 sein erstes komplet selbst Produziertes Projekt (Mätthu Wisler & Friends - Take me in). Einige weitere Studioprojekte folgten, davon auch ein par Produktionen für andere Musiker oder Bands. Inzwischen verdiennt er sich sein Lebensunterhalt bereits zum grössten Teil mit der Musik. Anfangs Jahr 2015 gründete Mätthu das Outback Studio und entschied sich sein Studio auf ein professionelles Niveau auszubauen.

Das Studio stiess auf grosse Nachfrage und wurde immer besser ausgelastet. Insbesondere Unplugged-Aufnahmen und Gitarrensounds wurden zu Mätthu's Spezialität.